Ich Ausländer

Da sitze ich am heiligen Abend mit 30 Auslaendern beim Chrismas Eve Menu in einem bunten Hostel in Barcelona und feiere das Fest, was nicht meins ist und dem ich zu entfliehen versucht habe. Sie kommen aus Kanada, Guatemala, England, Portugal, Oesterreich, USA, Argentinien, Venezuela, Suedkorea, Schwaben. Sie haben mit Weihnachten ebenfalls nichts am Hut, sie sind so herrlich multikulturell und fantastisch kosmopolitisch. Wir saufen einen Eimer Sangria, werden immer lauter und singen zu britischen Pop.

Wenn ich hier so mit nur Deutschen sitzen wuerde, ich weiss nicht, ob das so lustig waere. Gaensebraten und stocksteife Konversation??

In der Schweiz war ich auch Auslaender. Damals in den 90ern, als in Deutschland Fluechtlingsheime brannten und ich mich fuer das rechtfertigen musste. Ich habe mich sogar entschuldigt, die Bilder waren ja furchtbar.

Wir waren eine Crew aus 20 verschiedenen Laendern. Gastronomie war schon aus wirtschaftlichen Erwaegungen toleranter, als andere Branchen. Es waren Portugiesen, Tuerken, Kurden, Schweden, Spanier, Oesterreicher, Ostdeutsche, Hollaender, kamen aus Sri Lanka und Aethopien. Die Parties bei den Ceylonesen waren immer die Besten. Irgendjemand der Truppe hatte immer Geburtstag, der zu feiern war. Mit Technomusik und Chicken Curry ging es bis in die Fruehe.

In Irland war ich der einzige Deutsche in einem Heer von Iren. Es war noch ein Franzose, ein Waliser und ein Tscheche dabei. Von Diskrimminierung und Ausgrenzung habe ich in den drei Jahren auf der Insel nichts gespuert. Sie machten es mir leicht, mich zu integrieren, ihre Hoeflichkeit und ihr Respekt hilt die ganze Zeit an. Was fuer eine tolle Zeit. Irgendwie hatten die das mit der Willkommenskultur drauf.

Und heute schaeme ich mich wieder. Wegen der Fremdenfeindlichkeit von tausenden Deutschen. Diese Hochnaesigkeit, diese grundlose Arroganz gegenueber Auslaendern ist so ueberhaupt nicht zu verstehen.

Dieser rassistische Haufen sollte sich mal ins Ausland begeben und als Auslaender auf die Einheimischen angewiesen sein. Sie sollten ihr blaues Wunder erleben, gehasst werden, eingeschuechtert werden, es mit psychischer und physischer Gewalt zu tun bekommen.

Wahrscheinlich werden sie aber willkommen geheissen und werden diesen Respekt ueberhaupt nicht verdienen.

Meine Welt waere um einiges aermer, ohne die vielen Menschen aus anderen Laendern, Kulturkreisen und mit verschiedenen Mentalitaeten. Ich bin gerne Auslaender und werde Fremde immer willkommen heissen, da ich auch immer willkommen war.

P.S. Ich habe den Text im Ausland geschrieben, die haben keine Umlaute auf der Tastatur…darum ae, oe, ue.

aus „Wortwurm“ von Raik, Barcelona 24.12.2014

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s